Alpine Tänze, Lieder und Geschichten

Rigi Anzeiger vom 24. Juni 2016

«Eigets» nennt sich jene Formation aus vier Musikern sowie ein Autor, die am Samstag, 2. Juli, ab 18 Uhr, bei Erismanns Kulturhaus Sagenmatt auf alten Schweizer Instrumenten spielt und erzählt.

«Eigets» setzen sich aus Radiolegende, Erzähler, Autor, Sprachforscher und Mundartspezialist Christian Schmid, den Urgesteinden der alternativen Berner Folkszene Susanne Jaberg (spielt Folk-Fiddle, Örgeli, Saagi, Löffel) und Thomas Keller (spielt alle Halszither-Typen, Häxeschiit, Muulgyge, Bass und andere Instrumente), sowie Iris Keller (Folk-Fiddlerin und Sängerin, auch im Metal zuhause), Christoph Greuter (Multi-Zupfinstrumentalist und Musikforscher, der auch die Slide-Gitarre beherrscht) und Lorenz Nejedly (spielt B-Bass und legt das Fundament zu «Eigets». Sie präsentieren am 2. Juli Sprachkunst aus der eigenen Küche und Musik aus eigenen Chrächen. Die Musik wiederum ist immer groovig-folkig-bluesig von hier und anderswo inspiriert, wie Eigets selber sagen. Darüber hinaus erzählt und liest Christian Schmid Geschichten über Sprache und unsere Spuren in der Welt, mit dosierten Pointen und jenem Schuss Humor, der erst Ernsthaftigkeit ermöglicht. Gesamthaft betrachtet ein bunter Event, der ausgezeichnet zu den farbenfrohen Stühlen passt, auf die sich die Zuhörerinnen und Zuhörer setzen dürfen.

Print Friendly, PDF & Email