«Bäumig» willkommen geheissen; Neuzuzügerapéro Gisikon

Rontaler vom 25. April 2013

Rund 25 Neuzuzüger/innen durfte der Gemeindepräsident Alois Muri zum Gisiker Neuzuzügerabend begrüssen. Der Abend stand, wie auch die neuste Dorfpost-Ausgabe, ganz unter dem Motto «bäumig». Passend dazu bestand der Apéro aus «bäumigen» Getränken wie Apfel- und Birnenmost sowie Cidre de Pomme. Nach einem feinen Nachtessen stellte Revierförster Renatus Birrer verschiedene Bäume aus den hiesigen Wäldern auf eindrückliche Art und Weise vor.

Die Gisiker Vereine (Dorfverein, Feuerwehr/Agathaverein, Senioren 6038) sowie die Bibliothek und die Ludothek warben ebenfalls mottogerecht für ein Mitmachen bei den Aktivitäten. Im Anschluss an das Dessert gab es für alle neuen Gisikonerinnen und Gisikoner eine Schätzfrage, bei der sie angeben mussten, wie viele Kirschensteine sich in einem Glas befinden. Claudia Barmettler kam der Zahl am nächsten und gewann einen Kirschenbaum.Höhepunkt des Abends war der Besuch von Schulleiter Markus Tanner. Mit seinem Nachnamen Tanner war er prädestiniert, den Schlusspunkt zu einem «bäumigen» Abend zu setzen. So sangen alle miteinander «Wenn eine tannigi Hose hed». Die Stimmung war ausgelassen und die Neuzuzüger/innen gingen hoffentlich alle mit dem Gefühl nach Hause, die richtige Gemeinde als ihre Wohngemeinde ausgewählt zu haben.

Print Friendly, PDF & Email