Die Kugeln rollen

Rigi Anzeiger vom 15. Mai 2015

Die Umgebung des altersgerechten Wohnhauses Weitblick 6 ist nun auch fertig gestaltet und hat einen neuen Petanque-Platz erhalten.

Für die Umgebungsgestaltung des Weitblick 6 hat der Gisiker Gemeinderat bewusst eine Petanque-Anlage realisiert. Sie entspricht dem Leitbild «Wohnen im Alter», das unter anderem das Kennenlernen, gemeinsame Unternehmungen, Bewegungen im Spiel und Sport und den Austausch zwischen Jung und Alt beinhaltet. Zur Eröffnung der drei auf zwei Meter grossen Anlage wusste Gemeindepräsident Alois Muri über die Geschichte des Petanque-Spiels zu erzählen: «Erfunden wurde es anfangs des 20. Jahrhundert von Jules Le Noir, der in Südfrankreich lebte. Er war als guter Boule-Spieler bekannt. Jedoch aufgrund eines Rheumaleidens nicht mehr in der Lage die drei Anlaufschritte zu machen, die das heute noch populäre Jeu Provençal verlangt. Er änderte kurzerhand die Regeln auf das heutige Petanque, welches praktisch aus dem Stand gespielt werden kann und dem italienischen Boccia sehr ähnlich ist.» Die Regeln des Spiels erklärte nach der Eröffnung der Anlage der Präsident des Petanque Clubs Luzern, René Bründler, höchstpersönlich. Er wird auch den Petanque-Kurs am 4. Juli, ab 13.00 Uhr, leiten, den die Gemeinde ausschreibt. Die Anlage ist frei zugänglich und das Equipment (dazu gehören 690 Gramm schwere Kugeln) können im Treffpunkt 6038 reserviert und abgeholt werden.