Dreimal täglich – wenn Alkohol zum Medikament wird

Alkohol als Medikament? Der Aktionstag Alkohol regt dazu an, sich mit dem Umgang mit Alkohol auseinander zu setzen.

Hilft Alkohol bei Unsicherheit oder Problemen? Ein wenig vielleicht schon. Und als Genussmittel kann Alkohol sehr wohl getrunken werden. Wenn aber jemand sagt: „Ich brauche den Alkohol, weil ich meine Ängste sonst gar nicht ertragen könnte.“ wird Alkohol als Medikament genutzt. Dann kann sich die Grundproblematik verschlimmern und das Risiko einer Suchterkrankung steigt. Statt im Alkohol die Hilfe zu suchen, empfiehlt es sich, wegen dem Problem Hilfe zu suchen – zum Beispiel bei einer Beratungsstelle.

Am 24. Mai 2018 findet der nationale Aktionstag Alkohol zum Thema „Dreimal täglich – wenn Alkohol zum Medikament wird“ statt. Im Kanton Luzern informieren Beratungsstellen, Apotheken und Hausarztpraxen zum Thema.

Hilfe holen kann man sich bei Bekannten, bei Selbsthilfegruppen www.selbsthilfeluzern.ch und bei Beratungsstellen www.sobz.ch, Informationen gibt es unter www.alcohol-facts.ch.

Artikel „Alkohol als Medikament“

Text: Akzent Prävention und Suchttherapie, Felix Wahrenberger, April 2018

 

Print Friendly, PDF & Email