Eine neue SVP-Ortspartei

 
Eine der kleinsten Gemeinden im Kanton Luzern hat wieder eine SVP-Ortspartei.

Gisikon hatte eigentlich schon eine SVP-Ortspartei. Sie wurde am 24. Februar 1996 von Alois Köchli und Hans Knüsel gegründet. Bis vor zehn Jahren war sie aktiv, dann wurde es still um sie. Die Initialzündung zur Neugründung gab die SVP-Kantonalpartei. Ferner war vom künftigen Aktuar Hilmar Ottiger zu erfahren: «Es ist der Hilfe von Alois Köchli und Hans Knüsel zu verdanken, dass das schlummernde Know-how der einstigen aktiven Ortspartei, wieder reaktiviert werden konnte.» Innert Monatsfrist fand sich ein Personenkreis, der sich für die Politik in der Gemeinde Gisikon interessiert und sich mit dem Gedankengut der SVP identifiziert. Unter der Federführung von Alois Köchli, mit der Unterstützung des SVP- Präsidenten Wahlkreis Luzern-Land, Moritz Bachmann, und in Zusammenarbeit mit dem Vizepräsidenten der SVP Kanton Luzern, Oliver Imfeld, wurde die Neugründung vorangetrieben.

Für den neuen Vorstand der SVP-Ortspartei Gisikon konnten die folgenden kompetenten Personen gewonnen werden: Esther Wyss, die bereits während sechs Jahren die Ortspartei in Hünenberg präsidierte, Daniela Ochsner, welche schon als Kassierin in der einstigen SVP- Ortspartei Gisikon fungierte sowie Hilmar Ottiger als Aktuar. Nebst Esther Wyss wird künftig Markus Halter im Co-Präsidium walten. Sie alle wurden an der Gründungsversammlung vom 24. Februar (also genau 20 Jahre nach der ersten Gründung der SVP Gisikon) einstimmig gewählt. Für die Vakanz im Gemeinderat sah die Versammlung Markus Halter mit seiner Erfahrung und Kompetenz als idealen Kandidaten an.

SVP-Gisikon

Print Friendly, PDF & Email