Gisikoner Gemeinderat ist wieder komplett

Luzerner Zeitung vom 14. März 2018

Kurz vor Weihnachten gab der 52-jährige Bruno Vogel (FDP) seinen Rücktritt aus dem Gisikoner Gemeinderat bekannt (Ausgabe vom 23. Dezember 2017). Jetzt ist klar, wer ihn ersetzen wird: Wie die FDP mitteilt, tritt Parteimitglied Andreas Christen (46, Bild) in Vogels Fussstapfen. Weil bis zur Eingabefrist vom letzten Montag keine anderen Kandidaten eingegeben wurden, ist Andreas Christen in stiller Wahl gewählt. Die Ortspartei freue sich, «als Ersatz für den zurücktretenden Bruno Vogel einen sehr guten Kandidaten gefunden zu haben», schreibt sie in ihrer Mitteilung.

Für den Rest der Amtsdauer bis 2020 wird Andreas Christen das Ressort Umwelt übernehmen, welchem aktuell noch Gemeinderat Bruno Vogel vorsteht. Andreas Christen ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Seit sechs Jahren wohnt er in der Gemeinde Gisikon und arbeitet als Direktor bei der Zentralstelle für Medizinaltarife (ZMT) sowie als Abteilungsleiter Medizinaltarife bei der Suva.

Bruno Vogel begründete seinen Rücktritt mit der zunehmenden beruflichen Belastung. Unter anderem hat er in seiner Amtszeit wesentlich die Ortsplanung Gisikon mitgeprägt.