Lichterweg Gisikon begeistert wiederum

Rontaler vom 5. Dezember 2019

Zusammen mit rund 60 Personen hat die Gemeinde Gisikon am Freitag, 29. November 2019 zum zweiten Mal den eindrucksvollen Lichterweg Gisikon eröffnet. Die Besucherinnen und Besucher waren vom Lichterweg begeistert, lädt er doch auf seine eigene Art und Weise dazu ein, auf die Reise nach Bethlehem zu gehen.

Beim Eingang zum Dorf macht der eindrückliche Kaiser Augustus auf die vor über 2000 Jahren stattfindende Volkszählung und so auf den Lichterweg in Gisikon aufmerksam. Eigentlicher Start des Lichterweges ist jedoch die Figurengruppe mit Josef und Maria, die auf dem Esel sitzt. Dann führt der Lichterweg hoch zur Grillstelle. Hier warten ein Engel und Hirten mit Schafen auf die Besucher/innen.

Genauso, wie es auch vor über 2000 Jahren gewesen sein könnte. Im KneippGarten ist dann die Gisiker Weihnachtskrippe aufgestellt. Den Lichterweg säumen Laternen und Kerzen und geben das Gefühl von Geborgenheit und Wärme.

Josef, Maria mit Esel auf dem Weg nach Bethlehem.

 

Dank an Holzbildhauer Heinz Kirchhofer

Im Kneipp-Pavillon gibt es jeweils am Freitag-, Samstag- und Sonntagabend zwischen 17.00 bis 20.00 Uhr Glühwein, Punsch und Lebkuchen. An der Eröffnungsfeier dankte der Gemeinderat Josef Lötscher vor allem dem Holzbildhauer Heinz Kirchhofer aus Büron, der alle Figuren und Laternen selber gefertigt hat. Diese Werke unterstreichen seine grossen künstlerischen Fähigkeiten. Ein besonderes Dankeschön ging auch an den Werkdienst Gisikon, welche die Figuren und Laternen aufgestellt bzw. den Engel «Andreas» fast zum «Fliegen» gebracht haben. Leuchten kann der Lichterweg aber nur, weil jeden Abend fleissige Helfer/innen die rund 250 Kerzen anzünden.

Die Gisiker Weihnachtskrippe ist neu im KneippGarten in Gisikon.

 

Barbara und Patrik Bachmann sorgen für stimmige Unterhaltung

Mit Liedern, die perfekt zum besinnlichen Lichterweg in Gisikon passen, untermalten Barbara und Patrik Bachmann die eindrückliche Einweihungsfeier. Abgerundet wurde die Eröffnungsfeier mit Glühwein, Punsch und Lebkuchen sowie einer weihnachtlichen Kurzgeschichte von Daniela Elmiger. Die Köstlichkeiten wurden durch den Vorstand des Vereins IG KneippGarten vorbereitet.

Schafe und Hirten auf dem Feld.