Mit schönem Wanderfest eröffnet

Rontaler vom 17. Mai 2018

12 Kilometer Wanderweg in stadtnahem Naherholungsgebiet bietet der Rontaler Höhenweg, der am Wochenende mit einem schönem Wanderfest eröffnet wurde. «Guet z’Fuess» hiess es zum Start des neuerschlossenen Höhenweges von Honau nach Ebikon. Gegen 300 Wanderer liessen es sich nicht nehmen, von der Kapelle St. Eligius aus den knapp 12 Kilometer langen Weg unter die Füsse zu nehmen. Musik und Volksfest inklusive.

Initiiert wurde die Idee von der Gemeinde Gisikon. Honau, Root, Dierikon und Ebikon liessen sich begeistern und mit LuzernPlus kam ein weiter zuverlässiger Partner an Bord. «So ergab sich ein Gemeinschaftsprojekt, das uns die unkomplizierte Verbindung mit dem durchgehenden Wanderweg durch die Naherholungsgebiete ermöglichte», sagte Honaus Gemeindepräsident Amadé Koller bei seiner durch die von der Brass-Band der Musikschule Rontal begleiteten Eröffnungsrede. Statt dem obligaten Roten Band zur Eröffnung, klappte er zwei Wanderstöcke auf und wünschte allen «Guet z’Fuess». Auf der anderen Seite des Weges nahmen gleichzeitig die Gemeindepräsidenten Daniel Gasser (Ebikon) und Max Hess (Dierikon) auch begleitet von Musikschul-Ensembles die Eröffnungszeremonien vor.

Gemeindeleiter Lukas Briellmann weihte beim Kneipp-Garten in Gisikon den gleichzeitig mit dem Höhenweg neu gestalteten Kräutergarten ein.

Einweihung des Kräutergartens

Von Honau aus, auf dem Weg zur ersten Station – ein leichtes Auf und Ab vorbei an zwei Biotopen – kam der geplante Halt gerade richtig: Beim Kneipp-Garten in Gisikon nahm Gemeindeleiter Lukas Briellmann (Root) die Weihe des hübsch angelegten Kräutergartens vor und fand dabei sinnliche Worte, unterstützt auch vom Rooter Gemeindepräsidenten Heinz Schumacher.

Hier liess es sich bei einem Znüni kurz verweilen, wer Lust hatte zog bald weiter. Denn entlang des Weges sind Grillstellen, Sitzbänke und kleine Spielplätze zu finden, im Hof Neufildern gibts ein schmuckes Café in Selbstbedienung, im Hof Widacher konnte sich die Wanderfreunde mit Getränken stärken oder hofeigene Glacé geniessen und die Hofläden warten natürlich auch zukünftig mit eigen Produkten auf. Das Wetter belohnte die Ausdauernden. Und so gab es auch Komplimente zuhauf für den schön ausgebauten Wanderweg abseits von Haupt- und Nebenstrassen.

Von Honau nach Ebikon: Die ersten Wanderer unterwegs auf dem neueröffneten Rontaler Höhenweg.

Rast beim Wandern: Kinder erfreuen sich an den mitgeführten Ponys.

(Alle Bilder: rowi)