Positiver Rechnungsabschluss 2019

Pressemitteilung zum Rechnungsabschluss 2019 der Gemeinde Gisikon

Positiver Rechnungsabschluss 2019 der Gemeinde Gisikon!
Ertragsüberschuss der Erfolgsrechnung beträgt über Fr. 750‘000.00

Die Erfolgsrechnung 2019 der Gemeinde Gisikon weist einen Ertragsüberschuss von Fr. 768‘147.84 auf; budgetiert war ein Plus von Fr. 28‘800.00. Dieses um Fr. 739‘347.84 bessere Ergebnis ist im Wesentlichen auf höhere Steuererträge (insbesondere Handänderungs- und Grundstückgewinnsteuern) zurückzuführen. Dieser Ertragsüberschuss ist für die Gemeinde wichtig, damit die drohenden Ertragsausfälle im Jahr 2020, bedingt durch die Corona-Krise, aufgefangen werden können.

Aus der Investitionsrechnung 2019 ergeben sich Nettoinvestitionen in der Höhe von Fr. 371‘373.06. In diesen Investitionen ist auch der Planungskredit für die Erweiterung des bestehenden Schulhauses Mühlematt enthalten.

 

Erweiterung Schulhaus Mühlematt ist auf Kurs!
Die Gemeinde Gisikon hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, die vier neuen Basisstufen- Schulzimmer mit einem gedeckten Pausenplatz innerhalb von 5 Monaten zu realisieren. Nachdem der etwas instabile Baugrund und die Corona-Krise dieses Vorhaben auf eine harte Probe stellte, darf der Gemeinderat zuversichtlich darauf hoffen, dass die neuen Schulräume termingerecht auf das neue Schuljahr 2020/21 bezogen werden können. Der Gemeinderat setzt alles daran, dass auch die budgetierten Kosten in der Höhe von 3,28 Millionen eingehalten werden können. Den beteiligten Planern und Handwerkern dankt der Gemeinderat bestens für ihre engagierte Arbeit.

Der Erweiterungsbau beim Schulhaus Mühlematt verläuft nach Plan. Innerhalb einer Woche erfolgte der Aufbau mit vorgefertigten Holzelementen.

 

Absage Gemeindeversammlung
Die auf den 13. Mai 2020 angesagte Gemeindeversammlung wurde abgesagt. Neu wird die Rechnung 2019 anlässlich der Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 25. November 2020,  verabschiedet. Die Wahl der Kommissionen (Bildungskommission, Rechnungskommission und Urnenbüro) erfolgt über das Urnenverfahren, wobei eine stille Wahl möglich ist, wenn nicht mehr Kandidaten vorgeschlagen werden, als Sitze zu verteilen sind.

 

Gisikon, 20. Mai 2020