Spatenstich für Erweiterung Schulhaus Mühlematt in Gisikon ist erfolgt!

Am Montag, 10. Februar 2020, erfolgte bei windigem Wetter der Spatenstich für die Erweiterung des Schulhauses Mühlematt in Gisikon. Das Bauprogramm ist ehrgeizig. So soll die Erweiterung des Schulhauses mit vier neuen Basisstufen-Schulzimmern bereits auf den Schulstart im August 2020 fertig erstellt sein. An Ostern sollte der Bau aufgerichtet sein. Dies ist nur möglich, da die entsprechenden Holzbauelemente vorfabriziert werden. Für den Bau verantwortlich ist die schärholzbau ag aus Altbüron.

Trockenes Wetter gewünscht
Die schärholzbau ag wird den Auftrag in einem Totalunternehmerauftrag ausführen. Die Wünsche der Gemeinde Gisikon werden beim Bau entsprechend berücksichtigt. «Wir wünschen uns eine unfallfreie Bauzeit und möglichst trockenes Wetter», dies erklärte Josef Lötscher, Gemeinderat und Präsident der Baukommission während seiner kurzen Ansprache. Besonders während den Erdarbeiten wäre trockenes Wetter von Vorteil.

Der Kredit beträgt 3,28 Millionen
An der Gemeindeversammlung vom 27. November 2019 hat der Souverän dem Bau der Schulhaus-Erweiterung mit der Gewährung eines Kredites von 3,28 Millionen einstimmig zugestimmt. Jetzt muss während 5 Monaten «fleissig» gebaut werden, damit die stark gestiegene Zahl der Schulkinder in Gisikon und Honau optimale Lernbedingungen vorfinden.

 

Sie nahmen den Spatenstich vor: von links: Andreas Christen (Gemeinderat), Andreas Bläuenstein, (schaerholzbau ag), Alois Muri (Gemeindepräsident), Markus Bettler (Architekt), Josef Lötscher (Präsident Baukommission), René Ochsner (Mitglied Baukommission), Jacqueline Knüsel (Gemeinderätin Ressort Bildung), Daniel Bachmann (Mitglied Bildungskommission und Baukommission).